Deutschunterricht am Gymnasium Hohenlimburg

Das Verstehen unserer Sprache, den sprachlichen Ausdruck und die Verständigung mit anderen – diese Fähigkeiten soll der Deutschunterricht am Gymnasium fördern.

Die Herausforderung eines guten Deutschunterrichts ist es dabei, die im Kernlehrplan und Lehrplan festgelegten Inhalte und zu erwerbenden Kompetenzen mit der vielfältigen Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler zu verknüpfen.

Das Team der Deutschlehrerinnen und -lehrer am Gymnasium Hohenlimburg hat vor diesem Hintergrund ein Curriculum entworfen, das diesem Anspruch gerecht werden soll.

Es soll die Jugendlichen am Ende ihrer Laufbahn an unserer Schule befähigen, am gesellschaftlichen, politischen, wissenschaftlichen und kulturell-ästhetischen Leben kompetent teilzunehmen und es kreativ mitzugestalten.

Mit Hilfe standardisierter Kompetenztests stellen wir sicher, dass unsere Schülerinnen und Schüler genau die Hilfe und Förderung erhalten, die sie benötigen. Gleich zu Beginn der Schullaufbahn können wir so den Entwicklungsstand der Kinder ermitteln und einen individuellen Förderplan erstellen.

Durch die Einbindung von Experten in den Unterricht – zum Beispiel durch die Zusammenarbeit mit Journalisten im Rahmen des Zeus-Projekts oder mit Theaterpädagogen des Theaters Hagen – gelingt die Öffnung der Schule nach außen. Die Schülerinnen und Schüler lernen neue Lebens- und Arbeitswelten kennen und werden für die Arbeit in der Schule motiviert.